Startseite / Magazin / Nachricht

PEGASOS Anwendertreffen: Dokumentenmanagement im Netzwerkzeitalter

| Marabu-Redaktionsteam | Aus dem Unternehmen

Auch wenn das diesjährige PEGASOS Anwendersymposium der Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH in einem ehemaligen Kloster stattfand, ging es alles andere als beschaulich zu: Die Zukunft des Dokumentenmanagements in Zeiten immer stärker vernetzter klinischer IT-Landschaften stand auf dem Programm. PEGASOS-Nutzer sind darauf bestens vorbereitet: Nicht nur wird das PEGASOS ECM-System kontinuierlich um neue Funktionen erweitert und unterstützt ein breites Spektrum an integrierten Prozessen - es wird auch immer tiefer mit anderen IT-Systemen integriert und steht auch für eine Cloud-Nutzung zur Verfügung.

Starkes Wachstum – so kennzeichnete Marabu-Geschäftsführer Thomas Lichtenberg die Unternehmensentwicklung seit der Integration in den Nexus-Konzern: „Wir haben viele neue Projekte gewonnen, die neue Anforderungen für uns mit sich bringen, nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Integration des NEXUS / KIS und des CHILI PACS. Unsere Anwender profitieren von der Anbindung an den Konzern, weil wir jetzt neue Funktionen entwickeln, die wir allein nicht hätten bewerkstelligen können.“

Zu einem wichtigen Eckpfeiler habe sich in den letzten Jahren die enge Partnerschaft mit dem Scan- und Archivierungsspezialisten DMI entwickelt, betonte Lichtenberg: „Unsere Produkte ergänzen sich hervorragend. Wir gehen einen gemeinsamen Weg und wollen das weiter ausbauen.“ Sichtbarstes Zeichen für die Nähe der beiden Unternehmen war die gemeinsame Führung durch das DMI Dienstleistungszentrum in Leisnig am zweiten Tag des PEGASOS Anwendertreffens: Dort konnten sich die PEGASOS Kunden aus erster Hand davon überzeugen, mit welcher Sicherheit und Servicequalität Patientenakten von über 600 Krankenhäusern von mehr als 300 Mitarbeitern digitalisiert, indexiert und für die Langzeitarchivierung vorbereitet werden.

Nahtlose Integration und Dokumentenmanagement aus der Cloud

Die enge Kooperation mit DMI ist für Bernard Nelsen, den Partnermanager bei Marabu, ein gutes Beispiel für eine ‚Seamless Solution‘, also eine im Detail beschriebene und durchstandardisierte Gesamtlösung für IT-System-übergreifende Prozesse. Im konkreten Fall geht es um das digitale „Patientenarchiv-as-a-Service“, bei dem Krankenhäuser die Langzeitarchivierung quasi komplett einkaufen, ohne sich um Details wie Systemanpassung und Einbindung weiterer Dienstleister kümmern zu müssen. Als nächstes wird noch bis Ende dieses Jahres ein IHE-basiertes Archiv und die Integration zwischen PEGASOS und dem CHILI PACS als ‚Seamless Solution‘ angeboten. „Die Ziele dieser Integrationsbemühungen sind kürzere Projektvorlaufzeiten, schnellere Umsetzung und Inbetriebnahme sowie Qualitätssteigerung und damit höhere Investitionssicherheit“, so Nelsen.

Neben dem Ausbau der ‚Seamless Solutions‘-Angebote liegt ein weiterer strategischer Fokus bei Marabu auf dem Angebot einer Software-as-a-Service (SaaS)-Variante des PEGASOS Dokumentenmanagementsystems unter dem Namen PEGASOS SaaS. Auch dieses Angebot umfasst die gesamte Prozesskette vom Hosting und Betrieb der PEGASOS-Umgebung in Marabu-Rechenzentren bis hin zu allen mit dem Aufbau des Digitalarchivs verbundenen Scandienstleistungen. „Das Angebot richtet sich in erster Linie an kleine Einrichtungen, die keine hausinterne Lösung aufbauen können oder wollen“, betonte Nelsen.

PEGASOS ECM: Aktuelle Neuerungen und geplanter Ausbau

Auf Software-Neuerungen in den letzten Releases des PEGASOS ECM ging Entwicklungsleiter Carsten Schulze ein. So hat Marabu Funktionen, die aus Anforderungen der DSGVO resultieren, überarbeitet und erweitert und in einem Funktionsmodul für die Fachpakete „Medizinische Akte“ und „Personalakte“ bereit gestellt. Ein Fokus liegt auf dem Thema Personenauskunft. Unter anderem bietet PEGASOS jetzt eine Auflistung aller zu einer Person gespeicherten Daten, den Export der digitalen Akte als Pdf-Dokument und einen Export des Aktivitätsprotokolls. Ein wichtiger Punkt, den Kunden an das Unternehmen herangetragen hätten, sei auch das Löschen von Daten nach Funktionserfüllung gewesen, so Schulze. Hier galt es vor allem, eine benutzerfreundliche Unterstützung für geforderte Löschvorgänge zu finden.

Für die nächsten Software-Releases sind die Überarbeitung des Signatur-Handlings, neue IHE-Profile, ein neuer Web-Client und ein erweitertes Monitoring vorgesehen. Und auch die tiefe Integration von Lösungen des NEXUS Konzerns ins PEGASOS ECM steht auf dem Programm.

Anwenderperspektive: Digitales Vertragsmanagement und Digital Enterprise Bus

Aus Sicht der Anwender berichteten Frank Heuberger, Leiter Finanz- und Rechnungswesen bei der MediClin GmbH und Jens Schulze, Leiter Abteilung Informationstechnologie bei der Klinikum Leverkusen Service GmbH, über aktuelle und geplante Projekte mit dem PEGASOS ECM. Heuberger schilderte aus der Perspektive eines bundesweiten Klinikbetreibers mit annähernd 10.000 Mitarbeitern die erfolgreiche Digitalisierung des Rechnungseingangs mit Hilfe des Fachpakets Rechnungseingang, die im Jahr 2014 pilotiert und Anfang 2015 ausgerollt wurde. Darauf aufsetzend wurde das Fachpaket Vertragsmanagement implementiert, unter anderem um ein automatisiertes Routing von Eingangsrechnungen und eine Dunkelverarbeitung wiederkehrender Rechnung zu ermöglichen.

Einen anderen Fokus setzt das Klinikum Leverkusen, wo das PEGASOS ECM derzeit im Rahmen einer breit aufgesetzten Digitalisierung der Patientenakten zum Rückgrat eines Digital Enterprise Bus wird. Bei diesem strategischen Langzeitprojekt wurden in den letzten Jahren diverse klinische Subsysteme sowie das NEXUS / KIS über das PEGASOS ECM integriert. Der nächste Schritt ist aktuell der Aufbau einer aus PEGASOS gespeisten, IHE-konformen, externen, revisionssicheren Langzeitarchivierung bei dem Partner DMI, bevor dann der Aufbau eines zentralen HL7-FHIR-Repository in Angriff genommen wird, um die Patientendaten auch in mobilen Szenarien besser nutzen zu können.

Weitere Informationen

  • Broschüre "Ein Rundgang im DMI Dienstleistungszentrum Leisnig"
  • Vortrag von Jens Schulze, IT-Leiter im Klinikum Leverkusen, auf seinem Blog

Über den Autor

Marabu-Redaktionsteam

Das Marabu-Redaktionsteam besteht aus Mitarbeitern verschiedener Fachabteilungen, die ihren Erfahrungsschatz sowie interessante News und Links zu Branchenthemen abwechselnd in unserem Magazin veröffentlichen.

Zurück