Startseite / Lösungen / Integrationslösungen / Master-Patient-Index

Master-Patient-Index

Bei der IHE-basierten Zusammenarbeit medizinischer Einrichtungen, aber auch bei der Fusion von IT-Systemen oder Krankenhäusern werden die individuellen Patientendatenstammsätze zum Problem. Ein Master-Patient-Index (MPI) kann hier Abhilfe schaffen: Die unterschiedlichen Patientendaten werden auf einen gemeinsamen „Master“ geknüpft und so verbunden. Der PEGASOS Master-Patient-Index kann nativ oder im IHE-Umfeld nach dem PIX-Profil verwendet werden.

Verknüpfung unterschiedlicher Patientenstämme

Der Master-Patient-Index verknüpft die Patientenstämme der einzelnen Informationssysteme unter einer neu erzeugten eindeutigen Patienten ID. Gleichzeitig werden im PEGASOS Digitalarchiv alle Dokumente unter der neuen Referenz fallbezogen zusammengeführt. Die Eigenständigkeit der Ursprungssysteme bleibt dabei erhalten. Die Zuordnung eines neuen Patienten zu einem Master kann automatisch, auf der Grundlage gemeinsamer Daten oder im Dialog eines Benutzers erfolgen.

Verknüpfung der Patientenstämme
Master-Patient-Index

Einrichtungsübergreifender Zugriff

Patientendokumente können nun in allen Einrichtungen rund um die Uhr aufgerufen werden. Dabei schützt das fein gestufte Rechtekonzept vor unberechtigten Zugriffen. So reduzieren Sie Wartezeiten, ermöglichen schnelle Therapieentscheidungen und optimieren weiter die Patientenversorgung.

Der Master-Patient-Index im Überblick

  • Zusammenführung von Patientendaten unterschiedlicher Systeme
  • Im IHE-Umfeld als PIX-Profil verfügbar
  • Erzeugung einer standortübergreifenden eindeutigen Patientenidentität
  • Abruf der Patientendokumente in allen Verbundkliniken
  • Anbindung an das Krankenhausinformationssystem
  • Ausgefeiltes Berechtigungskonzept zur Sicherstellung der Datenschutzvorgaben
  • Verbesserung der medizinischen Versorgung

Wir sehen das Dokumentenmanagement- und Archivsystem PEGASOS als Herzstück einer künftigen übergreifenden IT-Struktur. Es speichert alle Daten, die über den MPI verknüpft sind und auch extern zur Verfügung gestellt werden können.

Dr. Inga Hansen Technologiemanagement Städtisches Klinikum München Projektinfos

Integrationslösungen