Startseite / Lösungen / Integrationslösungen / IHE-Kommunikation

IHE-Kommunikation

Für eine optimale Patientenversorgung sollten alle Behandlungsinformationen system- und zunehmend auch einrichtungsübergreifend jederzeit schnell zur Verfügung stehen. IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) bietet dazu für verschiedene Use-Cases standardisierte Kommunikationsprofile. So definiert das Integrationsprofil „XDS“ verbindlich, auf Basis welcher Standards und mit welchen Parametern Dokumente zwischen beteiligten Systemen ausgetauscht werden. Es bildet damit die Grundlage für den Aufbau eines IHE-konformen, unabhängigen Datenbestandes und einrichtungsübergreifender digitaler Patientenakten.

Flexibler Aufbau einer IHE-Architektur

Unser ECM-System PEGASOS beinhaltet alle für den Dokumentenaustausch wichtigen IHE-Profile. Dabei kann PEGASOS flexibel alle oder einzelne Rollen innerhalb einer IHE-Nutzergemeinschaft einnehmen: Repository und Registry (Archiv + Inhaltsverzeichnis), Source (Quelle) und Consumer (Verbraucher). Auch die Rollen Integrated Source und Integrated Repository können abgebildet werden.

IHE-Rollen

Unterstützung von Contentprofilen und EFA 2.0-Spezifikation

PEGASOS unterstützt auch verschiedene IHE-Contentprofile, wie XD-LAB, XD-SD und XD-MS. Diese standardisieren die Erzeugung, Anzeige und Weitergabe von CDA-Dokumenten und erweitern so die Möglichkeiten des system- und einrichtungsübergreifenden Dokumentenaustauschs.

Darüber hinaus haben wir mit PEGASOS die EFA 2.0-Spezifikation umgesetzt und können damit IHE-konforme elektronische Fallakten realisieren.

Alle unterstützten IHE-Profile können Sie dem IHE Integration Statement auf dieser Seite entnehmen.

IHE-Archiv und IHE-Patientenakte mit PEGASOS

Mit PEGASOS können Krankenhäuser ihre Patientendokumentation digital und revisionssicher archivieren und IHE-konform mit anderen externen Behandlungspartnern austauschen. Alle eigenen und von externen Quellen empfangenen Patienteninformationen werden konsolidiert in einer digitalen IHE-Patientenakte zur Verfügung gestellt. Der integrierte Master-Patient-Index sorgt für die richtige Zuordnung der Daten.

Von extern empfangene, IHE-konforme Daten können über Workflows auch als HL7-Nachricht an nicht IHE-fähige Partner, wie z.B. das KIS, kommuniziert werden. Andersherum werden auch gescannte oder konventionell über HL7 kommunizierte interne Dokumente über das PEGASOS IHE-Archiv für externe IHE-Consumer verfügbar gemacht. Damit wird PEGASOS zum Vermittler zwischen klassischer Klinik-IT und IHE.

Das Krankenhaus kann auf diesem Wege seine Behandlungsqualität steigern, erhält die Datenhoheit über seine standardisierten Dokumente und ist unabhängig und flexibel bei der Auswahl seiner IT-Systeme, Medizingeräte oder mobilen Apps.

PEGASOS IHE-Lösungen im Überblick

  • System- und einrichtungsübergreifende Informationsbereitstellung
    & Prozessgestaltung
  • Verbesserte Behandlungsqualität
  • Unabhängiger Datenbestand & völlige Datenhoheit
  • Einsparungen durch IHE-konforme Schnittstellen
  • Einfacher Austausch von Applikationen
  • Mischbetrieb von med. IHE-Kommunikation und
    Verwaltungs-DMS
  • Flexible Gestaltung individueller IHE-Struktur
IHE Integration Statement 2017

IHE Integration Statement 2017

Weitere Informationen

Referenzen
Flyer zum Download

Passende Magazin-Artikel

Integrationslösungen